Weihnachtlicher Zitronenkuchen mit Rosmarin(wald) ° Glückblick & Lieblinge der Woche

Bester fluffiger Zitronenkuchen mit Rosmarin - einfach, saftig und rund

 

Was aus dem Mama-Leben ° Glückblick der Woche

Pfff, was für eine Woche…es ging weit hoch und leider auch ganz tief nach unten. Das Wochenende begann für uns sehr freudig, denn wir fuhren am Samstag morgen ins wunderschöne Münster und trafen uns dort mit lieben Freunden und allen unseren Kindern zum Frühstück. Wir aßen und quatschen und die Kinder entdeckten ihre Liebe für’s Kegeln. Ja, du hast richtig gehört, es wurde gekegelt bei diesem Frühstück. Warum? Dafür muss ich jetzt etwas weiter ausholen. Weil ich Bumsbirne nicht gewusst habe, dass es von diesem Café vier Filialen in Münster gibt. Ich hatte einfach nach dem Namen gegoogelt, dort telefonisch reserviert und mir war nicht aufgefallen, dass wir dann zu einer anderen Filiale des Cafes gefahren sind. So wunderten wir uns auch sehr, dass die von uns reservierte Spielecke nicht mehr frei war…aber die Kellnerin kam dem Fehler schnell auf die Spur und als sie mir sagte dass es nicht nur ein Café dieser Art in Münster gäbe, fiel ich aus allen Wolken. Aber sie war total hilfsbereit, bot uns geistesgegenwärtig die Kegelbahn an und am Ende wurde alles gut. Die Kids hatten dort jedenfalls definitiv mehr Spaß als in der Spielecke und wir hatten fern ab vom Trubel des wuseligen Frühstücksbuffets unsere Ruhe. Puh, Glück gehabt, Barbara! Danach schlenderten wir ein wenig durch die Münsteraner Altstadt und den Wochenmarkt und ich eskalierte vielleicht ein klitzekleines Bisschen beim Weihnachtsshopping. Folgerichtig verbrachte ich den Sonntag damit, all die gekaufte Dekoration ihrem Zweck zuzuführen und verwandelte das Haus in ein Winter Wunderland. Anfang der Woche kam dann der große Dämpfer, denn ich bekam ich eine sehr schlechte Nachricht, die mich aus diesem Wunderland wieder in die ernüchternde Realität katapultierte. So zog sich die Woche für mich ziemlich durchwachsen hin, während mein Vater und der Mann an unserem neuen Flur werkelten. Aber es wird wieder alles gut, das weiß ich einfach. Denn wenn es nicht gut ist, ist es auch nicht das Ende.

Was war auf HAMMAmama so los diese Woche?

Ich habe Verena von Mami Rocks ein Interview für ihre Reihe über Vereinbarkeit gegeben und wir beide würden ein kleines Freudentänzchen aufführen, wenn du mal reinliest. Wie läuft es eigentlich in deiner Familie mit der Vereinbarkeit? Schreib mir gerne, das interessiert mich sehr! Außerdem habe ich einen Teil meiner Dekoorgie vom Wochenende verbloggt und zeige dir meinen Adventskranz im skandinavischen Stil mit meiner neuen großen Winterliebe: Eukalyptus. Wie sagt der Mann immer mit leicht ironischem Unterton: the trend is your friend 😉

 

 

 

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

 

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

 

Food tut gut ° Lieblings-Rezept

Da die Weihnachtslawine hier bereits voll im Rollen ist, hat sie natürlich auch die Küche und alles was in ihr gemacht wird, erfasst. Ich teste mich schon mal durch mögliche Rezepte für das große Fest und wollte mal etwas jenseits von Spekulatius- oder Lebkuchengeschmack probieren, wobei ich weder gegen das eine noch gegen das Andere etwas habe, ganz im Gegenteil sogar. Nach dem Glühwein-Guglhupf und dem winterlichen Karotten-Kardamom-Kuchen habe ich diese Woche einen Zitronen-Rosmarin-Kuchen gebacken. Ja, richtig gehört. Okay, Zitronenkuchen ist jetzt nicht so der Weihnachtsklassiker, ABER er schmeckt einfach immer lecker und er schmeckt immer allen. Die weihnachtliche Note erhält er durch den Rosmarin, der in den Teig eingearbeitet wird. Denn wenn Zitrone und Rosmarin in herzhaften Gerichten schon so gut harmonieren, müssen sie doch auch im Kuchen eine gute Beziehung eingehen!?!? These aufgestellt, These erprobt, These verifiziert. Der Kuchen schmeckt richtig gut und mit den übrigen Rosmarinzweigen lässt er sich easypeasy im Nu mit einen hübschen kleinen Weihnachtswald auch optisch weihnachtlich aufpimpen. So ein ein kleiner Wald auf dem Kuchen, das hat was. Ich habe gleich mal ein paar Häuschen neben dem Kuchen errichtet und ein paar Autos dazugeparkt. Die Wichtel können jetzt kommen und einziehen.

Bester fluffiger Zitronenkuchen mit Rosmarin - einfach, saftig und rund

Bester fluffiger Zitronenkuchen mit Rosmarin - einfach, saftig und rund

Bester fluffiger Zitronenkuchen mit Rosmarin - einfach, saftig und rund

 

Rezept für Zitronenkuchen mit Rosmarin und einem Weihnachtswald

Das brauchst du:

  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 300 g brauner Zucker
  • 15 g Rosmarin, fein gehackt
  • Schale einer Zitrone
  • Saft von 2 Zitronen
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 200 g Puderzucker
  • etwas Wasser
 Bester fluffiger Zitronenkuchen mit Rosmarin - einfach, saftig und rund

So backst du den Zitronenkuchen mit Rosmarin:

  1. Heize den Ofen auf 180° Grad auf und lege eine Backform (Durchmesser 24cm) mit Backpapier aus und fette den Rand mit Butter
  2. Vermenge das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz und stelle die Mischung zur Seite
  3. Gib die Butter, den Zucker, den Rosmarin, den Zitronensaft einer Zitrone sowie die Zitronenschale in eine weitere Schüssel und mixe für etwa 5 Minuten alles mit dem Handrührgerät bis die Masse leicht und fluffg ist
  4. Füge die Eier hinzu und mixe nochmal ordentlich durch
  5. Gib dann nach und nach die Butter abwechselnd mit der Milch hinzu, bis du eine sämige Masse hast
  6. Gieße die Masse in die Backform und backe den Kuchen für 60-70 Minuten
  7. Lass den Kuchen nach dem Backen abkühlen und mische in der Zwischenzeit die Glasur aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft einer Zitrone bis sie eine sämige, aber noch sehr dicke Konsistenz hast. Sollte die Glasur noch zu fest sein, gib vorsichtig etwas Wasser dazu, bis die Konsistenz passt
  8.  Gieße die Glasur über den ausgekühlten Kuchen und stecke ein paar präparierte Rosmarinstengel hinein. Fertig ist dein köstlicher Weihnachtswald!

 

Tipp: wenn du den Kuchen in einer größeren Form, aber mit der gleichen Menge Teig zubereiten möchtest, musst du die Backzeit um 10-20 Minuten verringern.

Du möchtest dir diese Inspiration für später merken? Bitteschön. (Klicke auf den Pinterest-Button unter dem Beitrag um diese Grafik pinnen zu können)

Bester fluffiger Zitronenkuchen mit Rosmarin - einfach, saftig und rund

 

Was für die Augen und Mamas Herz ° Inspiration der Woche

Endlich ist es soweit. Weil Einige von euch gefragt haben und ich es selber auch vermisst habe, gibt es hier endlich wieder mal Blumen der Woche. Nun ja, dieses Mal eher Grün der Woche. Ich war ja letztes Wochenende auf dem fantastischen Wochenmarkt in Münster und habe dort den Stand des netten holländischen Blumenhändlers um seinen gesamten Eukalyptus-Vorrat erleichtert. Der hat sich nur gewundert, warum er ständig Eukalyptus nachbestellt, der aber auch ständig ausverkauft ist. The trend is your friend, mein Lieber. Der Eukalyptus hat neben diversen anderen Stellen im Haus (beispielsweise hier) einen schönen Platz in meinen neuen Vasen der zwei dänischen Schwestern gefunden. Zusammen mit etwas Kiefer und anderem Tannengrün (ihr wisst doch, meine botanischen Kenntnisse sind unterirdisch, ich kaufe einfach das was ich schön finde) erstrahlt der hübsche Eukalyptus in hellem winterlichen Glanz. Hach, ich könnte mich da jetzt wieder reinsteigern, ich lasse es lieber. Schau lieber selber.

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

 

Wenn du nach diesem Beitrag auch unbändige Lust auf Eukalyptus verspürst, nehme ich das auf meine Kappe. Sollte es einen Deutschen Eukalyptus-Verband oder sowas geben, bitte meldet euch bei mir, ich schicke euch gerne meine Kontoverbindung. Hier stehen in den kommenden Tagen Bauarbeiten im Hausflur an und wir werden für mindestens eine Nacht den Boden nicht betreten können. Die Kinder packen ihre Sachen und lassen es sich bei den Schwiegereltern gut gehen und der Mann und ich schauen mal. Große Vorfreude herrscht nicht nur auf den fertigen neuen Flur, sondern auch auf das sonntägliche gemeinsame Gänseessen im großen Familienkreis. So richtig mit Rotkohl, Klößen, Bratapfel und Maronen. Der Sohn kann es kaum noch abwarten, der könnte Gans und Co. jeden Tag essen. Kinder, immer für ne Überraschung gut, oder?

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, lass es dir und deinen Liebsten gut gehen. Und nicht vergessen:  wir sind nicht perfekt. Aber wir sind trotzdem HAMMA.

Deine Barbara

 

Pssst! Bei der Aktion #wohlfühlwinter findest du weitere tolle winterliche Ideen:

DIY-Idee aus Liebe: Adventskalender basteln für den Mann mit einer Füllung aus Sprüche

Da ich hier meinen kleinen Glückblick der Woche und meine aktuellen Lieblinge mit dir teile, ist der Beitrag mit den  Freitagslieblingen von Berlin Mitte Mom und dem Wochenglück von Fräulein Ordnung verlinkt


3 Gedanken zu “Weihnachtlicher Zitronenkuchen mit Rosmarin(wald) ° Glückblick & Lieblinge der Woche

Schreibst Du mir? Wie schön, ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s