Einmal Möhrenkuchen, bitte! Aber einfach und saftig! ° Rezept für Karotten-Kardamom-Kuchen

Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

Was aus dem Mama-Leben ° Glückblick der Woche

Hallo Du, was es im Hause HAMMA Neues zu berichten gibt? Leider immer noch nicht viel. Wir haben es am Wochenende ganz ruhig angehen lassen und haben nur für den örtlichen Martinszug das Haus verlassen. Während die Kinder ganz viel Papazeit hatten, hat Mama diverse Adventskalendertiere gestaltet und angefangen, dem Haus das Weihnachtskleid überzuwerfen. Auch habe ich mir Gedanken zum Schubladendenken meiner Mitmenschen gemacht. Mehr ist hier im Grunde nicht passiert. Die Woche plätschert ebenfalls ganz gemächlich vor sich hin, zumindest was unsere Aktivitäten angeht. Emotional waren die letzten Tage dagegen die reinste Achterbahnfahrt. Der Sohn leidet entweder an einer Herbstverstimmung oder er macht einen Schub, jedenfalls ist sein Gefühlszustand sehr zerbrechlich in den letzten Tagen. Kein Tag vergeht ohne schlechte Laune, viel Streit und eine Menge Weinen. Als Mama der Fels in der Brandung und einfach nur da zu sein, ist manchmal viel schwerer als es sich anhört. Wir halten also weiterhin einfach nur den Kopf über Wasser und hoffen, dass wir bald wieder Land sehen. Wo es regnet, gibt es ja auch Regenbögen. Sie lassen sich manchmal nur ein wenig Zeit.

 

Mamablog, DIY-Blog und Foodblog

Food tut gut ° Lieblings-Rezept

Der kalte November macht mir richtig Lust auf warmen, reichhaltigen Kuchen. Nicht so Torten- oder Crememäßig, sondern mit viel Konsistenz und noch mehr Geschmack. Eher wenig Zucker, dafür aber gehaltvolle Zutaten wie Nüsse oder eben Möhren. So einer, den man zusammen mit einem großen Milchkaffee bereits zum Frühstück essen kann. Einer meiner liebsten Kuchen ist ja der Möhrenkuchen. Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich ihn bisher ganz konservativ immer nur in der Frühlings- und Osterzeit gebacken habe, zusammen mit einer dicken Schicht Topping. Der ist auch wirklich megalecker und passt auch echt gut zur aufkeimenden Jahreszeit, aber warum nicht einfach mal einen Möhrenkuchen in der kalten Herbst- und Winterzeit machen? Mit ganz wenig Aufwand, saftig, nur leicht süß und würzig sollte mein Möhrenkuchen werden, einer, der mir  sowohl am Nachmittag als auch am Morgen gut zum Kaffee schmeckt, mich sättigt und mir eine wohlige Wärme im Bauch bereitet. Im Gewürzschrank fand ich noch Kardamom von der letzten Weihnachtsbäckerei und sobald ich das Päckchen geöffnet und daran geschnuppert habe, war klar: yep, es gibt Karotten-Kardamom-Kuchen. Ich liebe den Duft und den Geschmack von Kardamom und das Experiment ist gelungen. Der Möhrenkuchen ist sehr saftig und einfach nur schmackofatz. Und er ist so schnell und einfach gemacht, dass unser Exemplar von der dreijährigen Kamikatze quasi im Alleingang gebacken wurde. Also ran an den Herd und lass es dir richtig gut schmecken.

Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

 

Rezept für Karotten-Kardamom-Kuchen ° Ein Rezept für Möhrenkuchen, so einfach und so saftig!

Das benötigst du:

  • 3 Eier
  • 1 Tasse braunen Zucker
  • 3/4 Tasse Pflanzenöl
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 6-8 Kardamomkapseln, die Kerne entfernt und zu Pulver gemörsert
  • 3 Möhren, grob geraspelt

 

Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

 

So backst du den Möhrenkuchen:

  1. heize den Backofen auf 180° auf und lege eine Kastenform mit Backpapier aus
  2. schlage die Eier mit dem Zucker mit Hilfe eines Mixers ca. 5 Minuten lang cremig und gib dann unter Rühren das Pflanzenöl hinzu
  3. mische Mehl und Backpulver in einer weiteren Schüssel und rühre sie nach und nach in die Ei-Masse
  4. hebe zum Schluss die Möhren und das Kardamompulver unter den Teig und rühre nochmal gut durch
  5. gib den Teig in die Kastenform und backe den Möhrenkuchen für 45-50 Minuten im Backofen, bis er durchgebacken ist

 

Genieße den herrlichen Duft und lass dir dieses saftige Stück Himmel gut schmecken!

 

Du möchtest dir diese Inspiration für später merken? Bitteschön. (Klicke auf den Pinterest-Button unter dem Beitrag um diese Grafik pinnen zu können)
 Saftiger Möhrenkuchen: Ein Rezept für Karottenkuchen mit Kardamom, schnell und einfach

 

Was für die Augen und Mamas Herz ° Inspiration der Woche

 

 

Der erste Dezember naht, zumindest wenn man den Adventskalender selber machen möchte. Ich habe dieses Jahr die Pobacken zusammen gekniffen und einen Kalender für den Mann als auch die Kids gebastelt. Hab ich fein gemacht! Und bin froh dass Weihnachten das nächste Mal erst wieder in einem Jahr kommt. Wenn dir meine Ideen gefallen und du sie nachbasteln möchtest, freue ich mich natürlich sehr. Ich habe aber auch so viele andere tolle Kalender bei meinen Blog-Kolleginnen entdeckt, die ich dir nicht vorenthalten möchte. Vielleicht ist ja hier etwas für dich dabei?

Mein Favorit, da superhübsch und superoriginell (und sinnvoll) befüllt, ist das Weihnachtsdorf für mehr Familienleben von The Blogbook. Wenn ich nicht schon durch wäre mit meinen Kalendern, hätte ich Carolins Idee sofort aufgegriffen. Dafür muss ich mir um nächstes Jahr keine Sorgen mehr machen, der Adventskalender steht. Danke liebe Carolin für diese tolle Inspiration!

Auch Julia von Mammilade verschenkt kostbare Familienzeit mit ihrem minimalistschen Sternen-Adventskalender. So hübsch, liebe Julia, einfach gut, wie alles, was du anfasst.

Für Kinder hat Christin von Pfefferminzgrün zwei wunderhübsche Ideen. Einmal den süßen Boxen-Kalender, in den ich mich total verliebt habe und den tierischen Adventskalender aus Briefumschlägen, in den ich mich NOCH mehr verliebt habe. So sehr, dass er mich zu meinem Tiere-im-Wald-Kalender inspiriert hat. Danke für all deine tollen Ideen, liebe Christin, ich mag deinen Blog wirklich sehr.

 

Ich hoffe, ich konnte dich mit meinen Fundstücken etwas inspirieren? Ich freue mich jetzt sehr auf das Wochenende, denn den Samstag verbringen wir mit vielen alten Freunden und insgesamt 8 Kindern beim Brunch im schönen Münster. Schnacken und schlemmen. Es wird trubelig, es wird laut, es wird einfach schön.

Hab ein gemütliches Novemberwochenende und mach es dir schön muckelig. Und nicht vergessen:  wir sind nicht perfekt. Aber wir sind trotzdem HAMMA.

Deine Barbara

 

Pssst! Bei der Aktion #wohlfühlwinter findest du weitere tolle winterliche Ideen:

DIY-Idee aus Liebe: Adventskalender basteln für den Mann mit einer Füllung aus Sprüche

Da ich hier meinen kleinen Glückblick der Woche und meine aktuellen Lieblinge mit dir teile, ist der Beitrag mit den  Freitagslieblingen von Berlin Mitte Mom und dem Wochenglück von Fräulein Ordnung verlinkt

 


5 Gedanken zu “Einmal Möhrenkuchen, bitte! Aber einfach und saftig! ° Rezept für Karotten-Kardamom-Kuchen

  1. Liebe Barbara,

    oh, solche Ratzfatz-Kuchen-Inspirationen liebe ich sehr!
    Danke dafür, den werde ich direkt austesten 🙂
    Meinst du, man kann auch Butter statt Öl wählen?
    Vor allem aber auch DANKE dafür, dass dir mein Kalender so gefällt,
    dass du ihn hier teilen mochtest – das freut mich echt riesig!

    Einen tollen Sonntag für dich!
    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Julia,

      du kannst auf jeden Fall das Öl durch Butter ersetzen, dann wird er nur etwas weniger saftig. Aber er verliert nicht seinen guten Geschmack, vorausgesetzt du magst Kardamom 😉

      Ich mag alle deine Sachen so gerne, der Adventskalender ist aber nochmal ein Highlight.

      Dir ebenfalls einen schönen Sonntag!
      Barbara

      Gefällt mir

Schreibst Du mir? Wie schön, ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s