Wer schreibt hier?

Hallo!

Ich bin Barbara, eine Mittdreißigerin mit einem fabulösen Ehemann und zwei wunderbaren, stressigen, lustigen, anstrengenden, wunderhübschen, nervigen, schlauen, fordernden, goldigen Kindern und einem starken Wunsch nach MEHR von diesem Leben am Limit – mehr Lachen, mehr Weinen, mehr Glück und mehr LIEBE!

Ich habe nach dem Studium einige Jahre in der Marketingbranche gearbeitet und zwischendrin vor 6 Jahren meinen Sohn und vor 3 Jahren meine Tochter in die Welt begleitet. In meiner Freizeit (das war eher bevor die beiden Kids in unser Leben kamen) liebe ich es, zu Schreiben, zu Fotografieren und im Prinzip alles zu stylen, was mir in die Finger kommt: Wohnräume, Essen, Dekorationen und gerne auch mich selbst (auch das war vor den Kindern ein wesentlich größeres Thema, aber was soll’s). Meine kreativen Ausbrüche sind bei meiner Familie und meinen Freunden berühmt berüchtigt und ich konnte sie einfach nicht mehr zurückhalten, so dass ich diesen Blog als Ventil gestartet habe. Ich mache mir meine kleine Welt, wie sie mir gefällt, denn mein Herz schlägt für Selbstgemachtes und DIY. Aber ich mache mir gleichzeitig auch viele Gedanken um die Welt da draußen. Um unsere Rolle als Frauen und Mütter im Besonderen, aber auch um uns als Menschen im Allgemeinen.

Ich liebe das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen, mit all den wunderbaren Dingen, die es zu bieten hat.

Auf HAMMAmama blogge ich mit viel Liebe und Leidenschaft über alles Schöne, Kreative, Leckere und Liebenswerte in meinem Leben und möchte es mit dir teilen.

Schwerpunkte hier sind einerseits einfache DIYs für große und kleine Menschen, Blumendekorationen, kreative Interior-Ideen, Stylings von Wohn-Accessoires & Tischdekorationen sowie schnelle & einfache Rezepte als Inspirationen für deinen Alltag.

 

img_6102

Zudem möchte ich dir Impulse geben, wie wir uns am Leben als Frauen und als Mütter erfreuen und es von seinen positiven Seiten her betrachten. Ich möchte dich ermutigen, trotz aller Fehler, die du in dir siehst oder vielleicht sogar tatsächlich hast, bei dir selbst anzukommen und schließlich sagen zu können:

Ich bin weit entfernt von perfekt, aber verdammte Hacke: ich bin eine HAMMAmama!