Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis ° Lieblinge & Glückblicke

Einfaches Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis

Der Spätsommer ist da! Sobald wir am Wochenende aus dem Urlaub wieder zuhause eingetrudelt sind, hat sich dieses Spätsommer-Gefühl bei mir eingestellt. Die sommerlichsten Sonnentage mit Strand, Meer, Eis und allen anderen Zutaten des Dolce Vita liegen nun hinter uns und übrig ist ein kurzer Rest Sommer. Ein paar warme Wochen noch, dann kommt der Herbst. Ich mag diese Übergänge der Jahreszeiten sehr. Wenn eine Jahreszeit langsam ausklingt und sich alles Typische für sie nur noch wie ein Nachhall darauf anfühlt, weil die nächste Jahreszeit mir schon wieder unter den Nägeln brennt. Ich mag den Sommer sehr, aber genauso sehr mag ich auch die anderen drei Jahreszeiten mit ihren typischen Erscheinung und Traditionen. Nun befinden wir uns in einem dieser Übergange und ich versuche den Rest Sommer nochmal so richtig aufzusaugen. Diese Woche konnte ich allerdings eher weniger Sommer aufsaugen, denn direkt im Anschluss an unsere Rückkehr sind die Kamikatze und ich an einem doofen Infekt erkrankt. Der Mann machte also fast die gesamte Urlaubswäsche alleine und unseren achten Hochzeitstag am Dienstag verbrachten wir nicht, wie geplant, zu zweit bei Kerzenlicht im Restaurant, sondern zuhause am Tisch mit einem Steak und einem kranken Kind im Bett. „Der Mensch denkt und Gott lenkt“ heißt es doch. Es war allen Widerständen zum Trotz sehr schön – wir quatschten und lachten wie lange nicht mehr und der Mann macht immer noch die besten Steaks. Seit Mittwoch geht es uns wieder viel besser und wir haben auch direkt den Tag im Schrebergarten meiner Eltern mit Grillen und Wasserrutschen verbracht. Zumindest haben wir Kranken dem Sohn dabei zugeschaut. Also eigentlich alles super. Hach, ich mag diese Wochenrückblicke, sie rücken am Ende alles in die richtige Perspektive. Fotos habe ich von dieser Woche leider keine gemacht, aber dafür sind die Flammkuchen-Fotos umso schöner geworden.

 

Lieblingsrezept

Passend zur spätsommerlichen Übergangsstimmung gibt es heute ein schnelles Rezept für vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis. Meine Eltern bauen dieses Jahr zum ersten Mal Kürbis im Schrebergarten an und ich habe eines der ersten Exemplare inklusive Blüten überreicht bekommen. Mir schwebte sofort eine Art leichte Pizza oder Quiche damit vor, denn die typischen Kürbisgerichte mag ich zwar sehr, finde sie aber für den Augenblick noch zu herbstlich. Als ich im Supermarkt den Flammkuchenteig entdeckte, war die Idee zu diesem leichten vegetarischen Gericht geboren. Ich finde sowohl die Farb- als auch Geschmackskombi von orangenen Kürbis und violetten Zwiebeln einfach bombastisch. Als weiteren Augenschmaus habe ich noch die Kürbisblüten verwendet, die allerdings für den Geschmack nix tun und auch getrost weggelassen werden können. Dieses Rezept ist ganz schnell gemacht und schmeckt so richtig schön nach Spätsommer. Viel Spaß beim Kochen!

Einfaches Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis

Einfaches Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis

Einfaches Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis

Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis

Du brauchst für dieses Rezept:

  • 1 Packung fertigen Flammkuchenteig
  • 150g Schmand
  • 1/8 Hokkaidokürbis, in sehr dünne Scheiben geschnitten
  • 1-2 rote Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • ein paar Rosmarinzweige
  • ggf. ein paar Kürbisblüten (alternativ gehen auch Zucchiniblüten), siehe meinen Tipp weiter unten
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

So machst du den Flammkuchen:

  1. Heize den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) auf, rolle den fertigen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech aus und beschmiere ihn gleichmäßig mit dem Schmand
  2. belege den Flammkuchenteig nun mit den Kürbischnitzen, den Zwiebelscheiben und den Rosmarinzweigen, ggf. auch mit den Blüten, wenn du welche einsetzen möchtest
  3. backe den Flammkuchen auf mittlerer Schiene je nach Backofen für 12-15 Minuten bis er schön goldbraun gebacken ist
  4. Salz und Pfeffer aus der Mühle drauf und guten Appetit!

 

!Tipp!: die Blüten sind rein dekorativ und es tut dem Geschmack gar keinen Abbruch, wenn du sie einfach weglässt. Ich bin ein totaler Augenmensch und da das Auge bekanntlich mit isst, habe ich die Blüten auf den Flammkuchen drapiert, weil ich finde, dass es sehr appetitlich aussieht. Zudem hatte ich einfach Glück, weil meine Eltern in ihrem Schrebergarten Kürbis anbauen und ich ganz leicht an die Blüten rangekommen bin. In Supermärkten oder auf Märkten sind sie schwer zu bekommen und geschmacklich gesehen lohnt sich eine Jagd darauf aus meiner Sicht eher weniger. Also – wenn du grad welche zur Hand hast, immer rauf damit auf den Flammkuchen, ansonsten kannst du die Blüten getrost weglassen und hast bei deinem vegetarischen Genuss kein bisschen an Geschmack eingebüßt. Und der ist am Ende ja immer noch das Entscheidende – auch bei dem schönsten Gericht 😉

Du möchtest dir diese Inspiration für später merken? Bitteschön.

(Klicke auf den Pinterest-Button unter dem Beitrag um diese Grafik pinnen zu können)

Einfaches Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis

Ich nehme mit diesem vegetarischen Flammkuchen-Rezept übrigens teil am Knuspersommer von Knusperstübchen. Ich freue mich, wenn du mir die Daumen drückst!

Knuspersommer_Banner500x500_final

 

Lieblingsblumen

Diese Woche habe ich mir meine Blumen nicht selber gekauft, sondern bekam sie vom Mann zum Hochzeitstag mitgebracht. Ich finde es so schön, dass er nicht einfach in den Blumenladen geht und sich von der Floristin etwas zusammenstellen lässt, sondern immer darauf besteht, die Blumen selber auszusuchen. Damit sie wirklich von ihm kommen, sagt er und ist jedes Mal ganz stolz wenn ich mich über den gelungenen Mix freue. Hach, die Liebe, ihr Lieben.

DIY: Blumendeko selber machen

DIY: Blumendeko selber machen

DIY: Blumendeko selber machen

DIY: Blumendeko selber machen

DIY: Blumendeko selber machen

DIY: Blumendeko selber machen

 

Nun lasse ich die Woche langsam ausklingen, mit viel Blogarbeit sowie Vorbereitungen für den ersten Schultag des kleinen Mannes am kommenden Donnerstag und seinem sechsten Geburtstag eine Woche darauf. Die Kinder machen bis Sonntag nochmal Kurzferien bei den Eltern des Mannes und wir beide misten gleich das überfüllte Zimmer des Sohnemannes aus, um Platz für die baldigen Einschulungs- und Geburtstagsgeschenke zu machen. Morgen geht es (endlich) mal wieder zum shoppen, denn die Schultüte muss gefüllt werden. Ich bin total aufgeregt und freue mich sehr darauf. Hoffentlich schaffen wir es, am Samstag etwas ausspannen zu können, drück mir gerne die Däumchen 😉

Hab ein famoses Wochenende und bleib wie du bist,

Deine Barbara

Dieser Beitrag ist verlinkt mit: Freitagslieblinge von Berlin Mitte Mom, Freutag, Friday Flowerday von Holunderblütchen, Wochenglück von Fräulein Ordnung, Samstagsplausch von Karminrot, Little Nicest things around von Miss Red Fox, Sonntagsglück von Soulsistermeetsfriend, Montagsfreuden von Zwergstücke, Decorize, Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade On Tuesday, Mittwochsmagich, Knuspersommer von Knusperstübchen

 

 

 


13 Gedanken zu “Rezept für schnellen vegetarischen Flammkuchen mit Kürbis ° Lieblinge & Glückblicke

    1. Liebe Sabine,

      ja, es ist so herrlich unkompliziert und ist irgendwie immer Soulfood, was aus dem Backofen kommt, oder? Es geht uns hier genau so 😉

      Hab vielen Dank für deinen Kommentar und einen tollen Tag wünsche ich dir!
      Barbara

      Gefällt mir

  1. Liebe Barbara,

    hast Du ein Glück, dass deine Eltern selbst Kürbisse anbauen. 🙂 Da kannst Du dich jetzt bald mit Kürbisrezepten richtig austoben. Dein Rezept merke ich mir auf jeden Fall für die nächste Woche, das klingt nämlich sehr gut!

    Den Übergang der Jahreszeiten finde ich auch klasse. Ich freue mich schon, wenn die Blätter sich langsam verfärben und man sich das schöne Farbenspiel ansehen kann!

    Liebe Grüße
    Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Jill,

      Ja, das stimmt, ich Glückspilz. Schön, dass dich mein Rezept anspricht! Ich werde auf jeden Fall deine French Toast Röllchen nachmachen, die sehen auch megalecker aus.

      Viel Freude am Herbst und bis bald,
      Barbara

      Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Denise, ich richte es dem Mann aus.
      Ich freue mich sehr, dass du mich auf meinem kleinen Blog hier besuchst!
      Und lieben Dank auch für die Glückwünsche.

      Ganz viele Grüße ins schöne Münster,
      Barbara

      Gefällt mir

  2. Liebe Barbara,
    zunächst einmal hoffe ich, dass es dir wirklich wieder gut geht… Diesen Übergang von Sommer zu Herbst mag ich auch sehr. Das Licht ist so warm, die Sonne hat noch Kraft, es gibt leckere, frisch-geerntete Sachen und und und.
    Dein Flammkuchen passt da perfekt dazu – wie lecker!
    Liebste Grüße von Martina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Martina,

      schön dass ich Mitverbündete für den Spätsommer habe. Mir kommt es oft so vor, als ob ich die einzige bin, die sich auf Herbst und Winter freut 😉 Das hast du schön umschrieben, genauso ist es und herrlich. Ich hoffe der Flammkuchen schmeckt dir!

      Liebe Grüße
      Barbara

      Gefällt mir

Schreibst Du mir? Wie schön, ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s