Happy Birthday, Hochsommerurlaub, Heidelberg ° Ein fabulöser Freitag im Juli

Der Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung aufgrund persönlicher Empfehlungen

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

Der Juli ist gegangen, der August gekommen – Zeit für den Rückblick auf den vergangenen Monat. Zwischendurch stehen bleiben, sich den Jetzt-Zustand vor Augen führen und Schulterblicke auf Vergangenes werfen, das tut der Seele gut. Ich mag’s.

 

Ferienmodus, Urlaubsliebe, Reisegeschichten – und ein vierter Geburtstag

Der Juli war ein Monat aus dem Bilderbuch. Neben ganz viel Sonne bescherte er uns den vierten Geburtstag der Kamikatze, die langersehnten Ferien sowie die noch länger ersehnte Urlaubsreise. Aber fangen wir von vorne an.

Gleich zu Beginn des Monats herrschte eine große Aufregung, denn die Kamikatze wurde unglaubliche Vier. Oma und Opa warteten auf mit einer bombastischen Nachbildung von Versailles, das Kind wurde von allen Seiten geherzt und gehätschelt und alles war einfach nur happy go lucky. Unser wunderhübsches Sonnenmädchen.

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

Nach dem Geburtstag nahmen die Urlaubsvorbereitungen an Fahrt auf. Ich bereitete neben den „laufenden“ Beiträgen auch noch die für meine kommende Abwesenheit vor: ich zeigte euch meine liebste Makramee-Wanddeko, meinen Ethno-Blumentopf , machte das Arbeitszimmer schön und mir nebenbei noch einen Kopf darüber, wie ich mehr Mut zum ich gefunden habe. Daneben musste noch der Packmarathon bewältigt werden, der nicht ausbleibt, wenn man mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern für zwei Wochen campen fährt. Ufff.

Wir waren die erste Woche im Allgäu am Bodensee und sind dann für eine weitere Woche weiter Richtung Schwäbische Alb gezogen. Es war eine fantastische Zeit – wenn man die immer noch ab und an auftretenden schwingenden Launen beider Kinder außen vor lässt. Sehr viel wunderschöne Natur, tolle neue Eindrücke, ganz viel Entspannung. Einfachheit, Naturnähe und Ruhe war, was wir auf dieser Reise gesucht und (überwiegend) auch gefunden haben (denkt an die schwingenden Launen). Ich habe so viel zu erzählen über diese Reise, dass ich euch in den kommenden Tagen zwei separate Beiträge dazu schreiben werde. Kommt unbedingt vorbei, ich habe viele tolle Fotos mitgebracht!

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

„Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“ ° GEDACHT

Wie schön ist denn bitte Heidelberg???, dachte ich, als wir die Stadt wieder Richtung Heimat verließen. Wir hatten spontan beschlossen, auf der Rückreise einen Tageshalt dort zu machen und es war die beste aller Ideen. Wir waren bisher noch nie dort gewesen, wollten die Stadt aber unbedingt mal sehen. Sehr sehenswert, trotz der vielen Touristen! Aber schaut selbst:

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

„Fehlt nur noch das Zelt, dann ist der Zirkus hier komplett“ ° GELIEBT

Nun ja, dieser Spruch passt perfekt zu unserem Urlaub. Das Zelt war zeitweise da und es war ein waschechter Zirkus. Wenn ihr meinen Mann fragt, mit welchen Worten er den Urlaub zusammenfassen würde, wären das diese: „Ich kaaaann niiiicht lauuuufen„. Die Kamikatze erprobt derzeit ihre Autonomie bis auf’s Äußerste. Wir hatten bei (fast) jeder kleinsten Laufstrecke die Wahl, entweder nicht vorwärts zu kommen und am Ende alle vier komplett die Nerven zu verlieren oder den Rücken meines Mannes nachhaltig zu schädigen. Auch wir Großen wurden das eine oder andere Mal trotzig, gebracht hat es aber nichts. Fragt mal den Rücken von meinem Mann.

Als das lauffaule und sehr entschlossene Kind aber am Abend eine kleine Zirkusvorstellung improvisierte, uns ganz schnuckelig mit „Meine Damen und Herren“ ansprach und wagemutig vom Podest ins Heu sprang, waren unsere Herzen voller Liebe. Zirkus ist laut und anstrengend, aber auch wunderschön mit anzusehen.

Ich liebe nichts auf dieser Welt mehr als meinen ganz eigenen Zirkus und die kleinen und großen Clowns, Artisten und Tierbändiger darin.

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

Jemös-Jieeeper ° GENOSSEN

Wir haben im Urlaub das eine oder andere Mal sehr gut gegessen, aber auch die leckersten Maultaschen, Spätzle und Co. kamen in diesem heißen Schmelzmonat nicht an die leichten, erfrischenden Salate ran, die ich für die Erwachsenen zum Geburtstag der Kamikatze gemacht habe.

Es gab eine Summer-Roll-Bowl mit Erdnuss-Limetten-Soße (nach einem Rezept von Heavenlynn Healthy), Linsensalat mit gerösteten Karotten, Fenchel, Feta & Joghurt-Dill-Dip (Rezept von Bojon Gourmet), Salat aus geröstetem Blumenkohl mit Kichererbsen und Zitronen-Tahini-Dressing (Rezept hier gefunden), gegrillte Auberginen mit Knoblauch-Petersilien-Dressing (Rezept aus meinem Kopp) und gegrillte Zucchini mit Basilikum-Pesto & Parmesan (hat ebenfalls mein Kopp improvisiert). Leckerleckerlecker.

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

 

Hallo, Lieblingsmensch! ° GEFÜHLT

Meine Lieblingsmenschen waren (nicht nur, aber auch) im Juli meine Eltern. Die beiden sind einfach immer für uns vier da, egal ob wir einen guten Rat, eine spontane Kinderbetreuung oder Hilfe bei komplizierten Selbermacher-Projekten brauchen. Wirklich IMMER. Wenn wir uns auf jemanden verlassen können als Familie, dann auf die beiden. In den letzten Wochen sind beide gesundheitlich ziemlich angeschlagen – haben uns aber trotzdem geholfen, mit unserem Fahrradschuppen-Projekt weiterzukommen, immer wieder die Kinder betreut, der Kamikatze diese fantastische Torte gebacken, unseren Garten während unseres Urlaub top gepflegt und auch noch den  verspätet gelieferten Holztipi aufgebaut, damit die Kids eine schöne Überraschung vorfinden, wenn wir zurückkehren. Ihr seid die ALLERALLERALLERbesten, Mama und Papa. Tausend Dank.

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

Endlich wieder zelten, Mama! Vom Camping Glück ° GELESEN

Wenn ihr euch fragt, warum wir im Urlaub campen waren, dann braucht ihr diese Campingbibel für coole Plätze: Camping Glück. Wunderschöne und ganz außergewöhnliche Orte, an denen man so richtig abschalten kann. Ich habe den Vorgänger Cool Camping Deutschland – 75 sensationelle Plätze zum Zelten vor 2 Jahren entdeckt und wir haben dank dieses Buches wirklich immer tolle Tage an besonderen Orten verlebt. Auf dem Hofgut, wo wir die zweite Woche verbracht haben, wurde im kleinen Tante-Emma-Laden diese völlig neu gestaltete, komplett überarbeitete und erweiterte Neuausgabe verkauft und wir fackelten nicht lange. Denn was gibt es Schöneres als Urlaub? Richtig! Im Urlaub bereits vom nächsten Urlaub träumen, oder?

 

Da Kamikatze und Sohn mindestens genauso im Camping-Fieber sind wie wir, habe ich ihnen direkt noch im Urlaub ein passendes Buch bestellt. Mitten auf der Freibadwiese stöberte ich durch den Online-Shop des Buchstäbchen und entdeckte den Titel Endlich wieder zelten (bitte klickt euch dahin durch, es gibt leider keine Direktlinks zu den Büchern), in dem allen Zelt-Fans (und denen, die es werden wollen) erzählt wird „warum Zelten das Größte ist und es in jeder Hinsicht für einen unvergesslichen Sommer sorgt“. Total schön! Übrigens hat das Buchstäbchen die wohl schönste und hochwertigste Kinderbuch-Auswahl, die mir bekannt ist. Außerdem gibt es dort wunderschönes ausgesuchtes Spielzeug sowie einen Kracher-Verpackungsservice! Ich bin ganz begeistert und habe direkt auch mal ein paar Bücher für den kommenden Geburtstag des Sohnes bestellt und einpacken lassen. Yay!

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

 

Eine Suppe für die Puppe, bitte! oder Nice, nicer, nicest ° GELIKED

Solltet ihr Heidelberg auch mal besuchen wollen und möchtet sicher sein, dort gut zu essen, lege ich euch Veras gesammelte Heidelberg-Tipps ans Herz. Ihre Empfehlung für Franz Soupmarine hat uns den Tag gerettet, nachdem wir zunächst gezwungen waren in einem Café Extrablatt essen zu müssen. Sorry, aber wir mögen Systemgastronomie einfach nicht (außer für einen Brunch mit lieben Leuten, dann seid IHR der Grund für’s kommen ;-)). Weil die Kids im Urlaub eine ausgeprägte Burger-Sucht entwickelt haben und es der einzige Laden weit und breit war, der das anbot. Muss ja immer schnell gehen bei Kindern. Quasi kaum den Wunsch danach ausgesprochen, schon steht der Burger vor ihnen in der Einkaufsstrasse. Jedenfalls sagt das Urlaubsgesetz bei den HAMMAs, dass man auch 4 Tage hintereinander Burger essen darf, wenn man mag und so sahen wir den Kids beim essen der Extrablatt-Burger zu, „freuten“ uns schon auf die Reste und fragten uns, ob wir in Heidelberg auch noch was Gutes bekommen würden.

Da kamen die schnell ergoogelten Tipps auf Nicest Things gerade recht und wir genossen am Ende des Tages in der hippen kleinen Suppenbar Franz Soupmarine eine Kichererbsen-Mangold-Suppe in freundlicher Atmosphäre. Man hieß uns mit offenen Armen willkommen und ließ uns in Ruhe noch unseren Kurkuma-Thymian-Tee austrinken, obwohl wir kurz vor Schluss noch dort eingetrudelt sind. An solchen Nettigkeiten erkennt man einen wirklich guten Tipp, danke liebe Vera! Und ist der Suppen-Franz nicht zuckersüß?

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog-2

 

Danke lieber Juli, du warst ein Spitzen-Monat! Ich habe das Gefühl, dass der August sich auch nicht lumpen lassen wird. Zumindest sieht die Wettervorhersage keinen Abbruch der sommerlichen Temperaturen vor, wir genießen noch über drei Wochen Ferien und der Mann und ich feiern neunten Hochzeitstag. Mit einem Wochenende in Gent. Zu zweit. Hach, Hochzeitstage, ich mag euch.

Ich wünsche euch einen schönen Sommer-Endspurt, genießt ihn nochmal so richtig, bevor der Herbst kommt!
Kopie von Eure Barbara

Weitere Glückblicke und Lieblinge findet ihr bei Denise und Anna. Schaut mal vorbei!

 

 

 

 

 

 

 


Schreibst Du mir? Wie schön, ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.