Ein Tag, 12 Momente ° Im Juli

Der Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung aufgrund persönlicher Empfehlungen

 

Es gibt Tage, da weiß ich schon kurz nach dem Aufstehen, dass es besser gewesen wäre, im Bett zu bleiben. Geht aber nicht. Heute war so einer und ich bin froh wenn ich ihn nachher einfach abhaken kann. Aber fangen wir von vorne an…

 

Skandinavischer Mama-, DIY- und Wohn-Blog

Bereits der Morgen startet bescheiden. Dem Sohn fällt es sehr schwer, am vorletzten Tag vor den Ferien noch zur Schule zu gehen und wir kämpfen uns gemeinsam Stück für Stück vor. Er geht verdrossen los, klingelt aber keine Minute später wieder. Am Ende packe ich beide Kids ins Auto, liefere die Kamikatze im Kindergarten ab und bringe den kleinen Mann zur Schule. Nach einem kurzen Gespräch zu dritt mit seiner Lehrerin ist er dann auch bereit in die Klasse zu gehen und den Schultag zu wuppen.

Als ich wieder zu Hause bin, muss ich erst mal runter kommen. Ich versuche es, indem ich eine Grünpflanze von A nach B stelle, um sie am Ende unzufrieden wieder an den ursprünglichen Platz zu stellen. Meine Idee sieht total behämmert aus und praktisch ist sie auch nicht gerade. Läuft NICHT.

 

 

IMG_1328

Ich versuche, mich um das Packen für den Urlaub zu drücken, aber beim Anblick der vorsortierten Klamottenberge und dem Wissen, dass bis zur Abfahrt kaum noch Zeit bleibt, zwinge ich mich weiterzumachen.

 

 

 

 

Danach beschließe ich, unbedingt etwas für mich tun zu müssen, damit es mir besser geht. Also setze ich doch noch schnell eine kleine DIY-Idee um, die mir schon seit Wochen durch den Kopf geistert, die ich aber erst nach dem Urlaub angehen wollte. Ich habe zwar nicht wirklich Zeit dafür und habe vor dem Urlaub noch tausend andere Dinge zu tun, aber ich mach das jetzt einfach. Es tut gut, die Idee befreit zu haben und meine Laune hebt sich. Das ganze Ergebnis zeige ich euch ganz bald hier.

 

 

IMG_1323

Dann hole ich den Sohn von der Schule ab, um ihm was Gutes zu tun und merke schnell dass es eine goldrichtige Entscheidung war. Denn heute nehmen die Kinder alle Ordner, Hefter usw. vor den Ferien mit nach Hause und die Tüte ist ganz schön schwer. Außerdem ist er emotional sehr angespannt nach dem Schultag. Ich schleppe also die Tüte und helfe ihm mit seinem seelischen Ballast. Zuhause schnappt er sich gleich seine Dinos und kommt etwas runter.

 

 

IMG_1325

Ich suche in der Zeit ein paar Urlaubs-Unterlagen raus. Als ich die Tickets für das Legoland raushole, überkommt mich eine kleine Welle der Vorfreude. Die Kinder werden ausflippen vor Freude, ich liebe es, wenn ihre Augen so leuchten.

 

 

IMG_1334

Dann holen wir die Kamikatze vom Kindergarten ab. Sie hatte heute ihren vorletzten Tag als „Bambini“ und hat zusammen mit ihrer Lieblingserzieherin alle ihre Sachen in die obere Maxietage umgezogen. Darauf hatte sie sich zwar schon sehr gefreut und es auch toll gemacht, aber die Aufregung war wohl doch etwas zu viel. Sie hat Bauchweh und möchte sich ausruhen. Zeit für ihre Lieblingssendung.

 

 

 

Ich mache mir einen Kaffee und nutze die kleine Auszeit um in der neuesten Ausgabe meiner Lieblingszeitschrift zu blättern. Gleich am Anfang entdecke ich ein Foto in den Dünen und denke: das sieht doch genauso aus wie in Bergen!?!?! Dort waren wir bereits drei Mal mit den Kids im Urlaub, weil es eine wunderschöne Gegend in familienfreundlichen Nordholland ist. Ein paar Seiten weiter lese ich, dass es tatsächlich Bergen ist und schwelge in schönen Urlaubserinnerungen. Wir müssen dort unbedingt mal wieder hin! Jetzt freue ich mich aber erstmal total auf die schwäbische Alb.

 

 

IMG_1318

Später möchte der Sohn checken, ob sein erstes Taschengeld noch in seinem Portemonnaie ist. Wir sind das Thema bisher nicht angegangen, dachten aber, dass das erste Zeugnis und die ersten Schulferien ein passender Startschuss dafür wären. Ich bin gespannt, wofür er es ausgibt. Spannend.

 

 

 

Der Kamikatze geht es zwar schon besser, aber etwas Bauchweh hat sie noch. Wir legen uns in ihr Zimmer und lesen ein wenig. Danach besucht sie eine Freundin, ich habe einen Termin mit dem kleinen Mann und der Mann kommt nach Hause. Es gibt heute nur schnelle Spaghetti, denn wir müssen mit dem Packen weiterkommen.

Warum sind die Vorbereitungen für den Urlaub mit Kindern immer so anstrengend? Ich kann ihn jedenfalls bestens gebrauchen. Der Tag darf dann auch ruhig gehen, ich werde ihm nicht nachweinen.

Vieles war doof. Aber alles wird gut.

Kopie von Eure Barbara

 

 


Schreibst Du mir? Wie schön, ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.